Dienstag, 17. Januar 2017

ISPO MUNICH 2017 glänzt mit viel Sport-Prominenz und zahlreichen Trends

Von Outdoor über Action Sports

Neben 16 Hallen voller Produktneuheiten aus den Bereichen Outdoor, Ski, Action, Performance Sports, Textrends, Health & Fitness, Sportstyle und Sourcing erwartet die Besucher der ISPO MUNICH ein volles Programm. Mehr als 400 Vorträge, Events und Podiumsdiskussionen sind von 5. bis 8. Februar geplant. Zudem sind Sportgrößen wie Windsurfer Robby Naish sowie die Ski-Legenden Bode Miller und Maria Höfl-Riesch und der Ultraläufer Florian Neuschwander vor Ort.

In wenigen Wochen startet der größte Branchentreff des internationalen Sport Business, die ISPO MUNICH. Neben den rund 80.000 Besuchern und erstmals mehr als 2.700 Aussteller werden zahlreiche prominente Gäste erwartet. Dazu zählen unter anderem die Damenmannschaft des FC Bayern (Sonntag, 5. Februar), die ehemalige Skirennläuferin und mehrfache Olympia-Gewinnerin Maria Höfl-Riesch, (Montag, 6. Februar, 12:30 bis 13:30 Uhr, Halle B4, Health & Fitness Bühne), der zweifache Ironman-Champion Nils Frommhold (Montag, 6. Februar, 14:30 bis 15:00 Uhr, Halle B4, Health & Fitness Bühne) und Windsurf-Legende Robby Naish (Dienstag, 7. Februar, im Water Sports Village, Halle A6). Darüber hinaus wird am Skirennläufer Bode Miller (Sonntag, 5. Februar) und der Ultraläufer Florian Neuschwander erwartet. Welche weiteren Sportgrößen und Athleten auf der ISPO MUNICH vor Ort sind, ist online zu finden.

Sicher gerüstet für Herausforderungen im Wintersport
Ob Skitouring oder Freeriden. den Schnee abseits der Piste zu genießen wird immer beliebter. Doch die Gefahren abseits der Pisten sollten nicht unterschätzt werden. Daher widmet die ISPO MUNICH dem Thema Sicherheit mit dem „ISPO Snow & Safety Summit“ in Halle A3 eine eigene Sonderfläche mit den besten Produkten. Besucher erwarten zudem täglich zwischen 17:00 und 18:00 Uhr Kurzvorträge mit wertvollen Tipps, unter anderem zu Sicherheit für Anfänger und Nachttouren. Angrenzend in Halle A4 befindet sich bewährt das Segment Ski, mit allem, was für Piste, Loipe und Cross Country wichtig ist. Neu: zahlreiche Helm- und Brillenanbieter zeigen erstmals gebündelt ihre Produkte in Halle A4. Besucher, die sich über Herausforderungen und Potenziale des Wintersportmarktes informieren möchten, sind bei der Podiumsdiskussion der Initiative „Dein Winter. Dein Sport“ am Montag, 6. Februar, 13:00 bis 14:00 Uhr, im Eingang Ost richtig.

Auf den Brettern dieser Welt
In den Hallen A6, B5 und B6 ist der Szenetreff der Surfer, Skater, Snowboarder und Freerider. Durch das neue Hallenkonzept ISPO POLYGON entsteht in Halle B6 ein breiter Mittelgang, auf dem die Aussteller wie auf einem Laufsteg ihre Neuheiten präsentieren können. In dieser einladenden und offenen Atmosphäre präsentieren sich die Hersteller von Snow- und Skateboards sowie von Urban- und Streetsport-Artikeln sowie Sneakern.

Die Anhänger des Wassersports treffen sich im Water Sports Village in der Halle A6. Im 20x10 Meter großen Indoor-Pool können Interessierte die neuesten Kajaks oder Stand up Paddling-Boards (SUP) direkt vor Ort ausprobieren – und viel lernen: Wer sich das kleine Einmaleins des “Sup´ens“ von einem Profi zeigen lassen möchte, hat hier mehrmals täglich die Möglichkeit. Auch Boxen auf dem SUP-Board wird täglich gezeigt. Gelassener geht es bei Isa Sebastião zu: Sie paddelte 170 Kilometer allein auf dem Fluss Sado in Portugal – und das in 24 Stunden. Von ihren Erlebnissen erzählt sie am Sonntag, 5. Februar, von 14:30 bis 15:00 Uhr. Um das Luftanhalten geht es beim Vizemeister im Apnoe-Tauchen, Robert Woltmann. Er führt sein Können am Dienstag, 7. Februar, von 16:00 bis 16:30 Uhr vor.

Auch über Wasser gibt es eine Menge zu sehen: Drei der besten Slackliner zum Beispiel, die am Montag, 6. Februar, von 17:00 bis 18:00 Uhr gegeneinander antreten. Um Surfbretter und die Herausforderungen einer nachhaltigen Produktion geht es in einer Diskussionsrunde am Sonntag, 5. Februar von 13:00 bis 14:00 Uhr (Halle A6). Weitere Event und Infos zu Action Sports gibt es online.

Frauenpower
Junge Frauen heute sind oftmals fitter und trainierter als die Generationen davor. Wie kommt das? Angesagte Trainerinnen zeigen live, wie es geht – unter ihnen Marleen Schumacher und Svenja Sörensen (Greenbodycamp.de) und Marie-Luise Klietz (Fitmedmary.de).
Neben Trends wie Boutique Fitness geht es auch um bewährte Sportarten wie Laufen und Yoga und um die neuesten Entwicklungen bei Wearables, mobilen Datenträgern, die mittlerweile weit mehr sind als „nur“ Fitnessarmbänder.
Mehr zu den Neuheiten im Bereich Health & Fitness gibt es in der aktuellen Pressemitteilung sowie weitere Programm-Highlights hier.

Weiterbildung für Sportsprofessionals
Den Messebesuch nutzen, um sich beruflich weiterzubilden, diese Möglichkeit bietet das Programm der ISPO ACADEMY der ISPO MUNICH. An den vier Tagen stehen Diskussionen und Präsentationen zu Themen wie Markenkommunikation 2.0 (Sonntag, 5. Februar, 11:30 Uhr), Innovation und Nachhaltigkeit (12:30 Uhr), Frauen im Sport-Business (Montag, 6. Februar, 11:30 Uhr) oder Herausforderungen und Trends in der Sportartikelindustrie (Mittwoch, 8. Februar, 12:00 Uhr) auf dem Programm. Speziell an Händler wendet sich das Vortragsprogramm im ISPO RETAIL LAB 4.0, bei dem die neuesten Technologien vorgestellt werden (Sonntag, 5. Februar, 10:30 und 11:00 Uhr). Veranstaltungsort ist jeweils die Konferenz-Arena im Eingang Ost. Eine Übersicht über alle Themen der ISPO ACADEMY gibt es hier.

Netzwerken auf der ISPO MUNICH
Sich austauschen und gegenseitig inspirieren – dafür bietet die ISPO MUNICH ein ideales Umfeld. Ganz entspannt bei einem Drink und mit Musik vom DJ kommen Sportler, Manager und Newcomer beim ISPO After Work ins Gespräch, jeden Tag zwischen 17:00 und 19:00 Uhr im Atrium West zwischen den Hallen A1 und A2. Einen neuen Treffpunkt für Blogger, die ISPO Bloggers Lounge, gibt es in der Action Sports Halle B6, Kletterfans treffen sich in der „Vertical Fitness Bar“ in Halle A3. In Halle A2 können sich Besucher entscheiden: zwischen der „Outdoor & Travel Bar“ und der legendären „SOG Bar“ im Scandinavian Village.

Alle Veranstaltungen der ISPO MUNICH werden in der Eventübersicht präsentiert.
Eine Übersicht über alle Aussteller gibt es hier.

Kontakt

Kathrin Hagel
PR Manager

+49 89 949-21474
kathrin.hagel@messe-muenchen.de

Isabella Lauf
Communications Coordinator

+49 89 949-21487
lauf@ispo.com

Zu den Pressekontakten