Donnerstag, 25. Juni 2015

Textile Trends für Herbst/Winter 2017/18

  • Trend-Vorschau für Designer und Produktentwickler
  • Anmeldung für ISPO TEXTRENDS 2016 ab sofort möglich

Welche Einflüsse, Themen und Farben prägen die Stoffneuheiten im Herbst/Winter 2017/2018? Die ISPO beobachtet zusammen mit Trend-experten globale Entwicklungen und liefert Designern und Produkt-entwicklern einen frühen Ausblick. So wird das bedenkenlose Vertrauen in die Kennzeichnung „nachhaltig“ zukünftig ein wichtiges Thema bei den Verbrauchern sein. Das Bedürfnis nach noch mehr Lebensqualität und Spaß wird ebenso die kommenden Produkte beeinflussen. Als Innovation zeigen sich natürliche Fasern in Kombination mit Synthetikfasern und neuen Veredelungstechniken. Mehr Informationen zu den Textilen Trends auf Anfrage bei: stephanie.ledru@pascher-heinz.com.

Die ISPO ist bekanntes Netzwerk für Innovationen. Im Bereich Textil bietet sie mit ISPO TEXTRENDS eine informative Plattform für innovative Stoffe und Komponenten. 2015 verzeichnete das Forum ein Besucherplus von 65 Prozent. Als Leitfaden für Unternehmen, die sich gerne bewerben möchten, beobachtet die ISPO in Zusammenarbeit mit Trendexperten unterschiedliche Faktoren vom Verbraucherverhalten bis hin zur globalen Wirtschaftslage. Auch der Einfluss von Film, Musik, Social Media oder Kunst auf Industrie und Handel und ihre Produkte wird berücksichtigt. Das Ergebnis findet sich in den Textilen Trends wieder. Sie umfassen drei Megatrends, die kommenden Trendfarben und fünf detaillierte Textiltrends. Die ISPO liefert damit einen spannenden ersten Einblick in den Sportswear-Markt im Herbst/Winter 2017/2018.

Die Textilen Trends für Herbst/Winter 2017/2018 im Überblick

Megatrends – Blind Faith, Ein Grund zur Freude, Neoteric

Drei Megatrends beeinflussen im Herbst/Winter 2017/2018 das textile Angebot auch im Sportmarkt:

Blind Faith basiert auf dem anhaltenden Trend zur Nachhaltigkeit. Endverbraucher möchten darauf vertrauen können, dass sie mit ihrem Kauf ein nachhaltiges Produkt erwerben, das einen Beitrag zum Umweltschutz leistet und aus ressourcenschonenden Materialien hergestellt ist.

Spaß zu haben steht bei Ein Grund zur Freude im Mittelpunkt. Es zeigen sich Markteinflüsse aus dem Wellness- und Gesundheitsbereich, kombiniert mit Haptik, Farbe, Passform, Komfort und Optik.

Der dritte Trend Neoteric macht uns klar, dass alles möglich ist, wenn wir in der Vergangenheit recherchieren, um die Zukunft neu zu erfinden. Es geht um die Wiederentdeckung natürlicher Fasern und Finishes und die Weiterentwicklung durch moderne Synthetikfasern und Veredelungsmethoden.

Farbpalette Herbst/Winter 2017/18
Die Palette der beliebtesten Farbtöne wird deutlich heller. Die Farbnuancen werden homogener, schärfer und deutlich intensiver. Der Kontrast zu unterschiedlichen Grautönen, inklusive Schwarz und Weiß verstärkt die Farben zusätzlich.

Textiltrends:

Contact, Probe, Schismatic, Transcendental, Defense

Fünf Textiltrends spiegeln verschiedene Einflüsse vom Konsumenten-verhalten bis hin zur globalen Wirtschaftslage wider.

Trend 1 – Contact. Bei diesem Trend geht es um die Beeinflussung der körperlichen Leistung durch die Bekleidung. Zentrale Themen sind Körperwärme und Bewegung sowie der Schutz des Trägers vor Witterungseinflüssen.

Trend 2 – Probe. Probe diskutiert die Interpretierung alter Traditionen hin zu neuen Konzepten. Im Mittelpunkt steht das Neue. Wie kann Bestehendes unter Einbeziehung modernster Technologien weiterentwickelt werden?

Trend 3 – Schismatic. Hier handelt es sich um die Abwendung von Tradition und Perfektionismus hin zu Ungewöhnlichem und Einzigartigem. Ziel ist es, Bekleidung für verschiedene Einsatzbereiche zu entwickeln, die dem Geschmack der kommenden Generation entspricht und einen völlig neuartigen Stil verkörpert.

Trend 4 – Transcendental. Neue Fasern für extrem leichte Produkte, die jedoch ein hohes Maß an Performance liefern. In der kommenden Saison zeigen sie eine völlig neue Lichtbrechung und Leuchtkraft.

Trend 5 – Defense. Robuste Stoffe und Komponente verlängern durch ihre abriebfesten Eigenschaften die Tragbarkeit von Sportswear Produkten.

Unternehmen, die ihre Produkte auf dem ISPO TEXTRENDS Forum präsentieren wollen, können sich ab sofort auf textrends.ispo.com registrieren. Die Anmeldefrist endet am 15. September 2015. Anschließend prüft eine internationale Fachjury alle Einsendungen. Die ausgewählten Materialien werden im Rahmen der ISPO MUNICH 2016 in Halle C2 ausgestellt

Über die besten Stoffe und Komponenten zur Herstellung von Sportbekleidung informieren das aktuelle ISPO TEXTRENDS Buch und App. Beide sind im ISPO SHOP erhältlich.

Weitere Informationen zu ISPO TEXTRENDS finden Sie unter www.ispo.com/textrends und auf Facebook: www.facebook.com/ispomunich

Kontakt

Corinna Feicht
Communications Manager

+49 89 949-21477
feicht@ispo.com

Isabella Lauf
Communications Coordinator

+49 89 949-21487
lauf@ispo.com

Zu den Pressekontakten