Mittwoch, 23. April 2014

Textile Trends für Herbst/Winter 2016/17

  • Trend-Vorschau für Designer und Produktentwickler
  • Anmeldung zum ISPO Textrends Forum 2015 ab sofort möglich

Welche Einflüsse, Themen und Farben prägen die Stoffneuheiten im Herbst/Winter 2016/2017? Die ISPO beobachtet zusammen mit Trendexperten globale Entwicklungen und liefert mit dem Ergebnis, den Textilen Trends, Designern und Produktentwicklern einen frühzeitigen Blick in die Zukunft des Textilmarktes. 2016/17 besteht die Herausforderung darin, wahre Innovationen zu liefern, das Thema Nachhaltigkeit auf eine neue Ebene zu heben und gleichzeitig verbesserte Funktion zu bieten. Interessierte erhalten die ausführlichen Textilen Trends auf Anfrage an stephanie.ledru@pascher-heinz.com.

Die ISPO ist bekanntes Netzwerk rund um Innovationen. Sie beobachtet das ganze Jahr über Trends, benennt diese und liefert der Sportbranche dieses Wissen als besonderen Service. Im Bereich Textilien untersuchte die ISPO verschiedene Einflüsse und formulierte mit den Textilen Trends eine erste Aussicht auf den Sportswear-Markt im Herbst/Winter 2017/2018.

Die Textilen Trends dienen aber auch als Leitfaden für Unternehmen, die sich für das ISPO Textrends Forum 2015, im Rahmen der ISPO MUNICH bewerben wollen. Die informative Plattform für innovative Stoffe und Komponenten verzeichnete 2014 ein Besucherplus von 63 Prozent und präsentiert auch im kommenden Jahr Produktneuheiten zur Herstellung von Sportbekleidung.

Wie die Textilen Trends entstehen, erklärt die internationale Textilexpertin Louisa Smith: „Im Zentrum unserer Beobachtung stehen gesellschaftliche Trends, Einflüsse aus Kunst, digitalen Medien, Film, Musik und Sport. Ergänzend analysieren wir die Bedürfnisse der Konsumenten und zeigen die neuesten Entwicklungen von Faser- und Chemie-Unternehmen. Alles zusammen wird den zukünftigen Stoffmarkt prägen.“

Die finalen Textilen Trends umfassen neben den drei Megatrends festgelegte Trendfarben und fünf detaillierte Textiltrends.

Die Textilen Trends für Herbst/Winter 2016/2017 im Überblick:

Megatrends – Zeitgeist, Progression, Tecvolution

Drei Megatrends beeinflussen im Herbst/Winter 2016/2017 das textile Angebot auch im Sportmarkt:

Zeitgeist fordert dazu auf, alle Möglichkeiten unserer Zeit auszuschöpfen und dem Active-Wear-Markt neue inspirierende Produkte zu liefern. Progression setzt darauf, das Thema Nachhaltigkeit noch stärker, noch umfassender und noch ganzheitlicher umzusetzen. Tecvolution hat den Ansatz futuristische Konzepte in Alltagsprodukte zu übertragen und damit die Vorteile der breiten Masse zugänglich zu machen.

Farbpalette Herbst/Winter 2016/17

Die Textilen Trends setzen bei Farben auf die Pantone-Palette Active Instinct. Vier weitere Komplementärfarbpaletten ergänzen die Trends für 2016/17.

Textiltrends

Activation, Duality, Hardcore, Dexterity, Circuit

Fünf Textiltrends spiegeln verschiedene Einflüsse vom Konsumenten-verhalten bis hin zur globalen Wirtschaftslage wider.

Trend 1 – Activation. Dieser Trend beschreibt die neuesten funktionellen Faktoren, die Leistung und Wohlbefinden verbessern.

Trend 2 – Duality. Das wachsende Verständnis für verantwortungsvollere Produktionswege führt zur Kombination umweltfreundlicher Prozesse mit nachhaltiger Produktion.

Trend 3 – Hardcore. Dieser Trend bedient sich innovativer Faser- und Stoffkompositionen für starkes Auftreten und maximale Funktion, denn die Nachfrage nach persönlichem Schutz bei Activewear wächst.

Trend 4 – Dexterity. Die optische Stimulation des Verbrauchers durch Farben oder Aufdrucke ist für die Weiterentwicklung des Marktes außerordentlich wichtig. Es werden die Sinne angeregt, ohne dabei Funktion und Schutz der Fasern, Stoffe und Oberflächen zu vernachlässigen.

Trend 5 – Circuit. Da intelligente Technologie im Leben der Verbraucher immer unverzichtbarer wird, ist es an der Zeit, diese hyperkonnektive Stimmung auch in Bezug auf Vorteile für die neuesten Stoffgenerationen zu betrachten.

Unternehmen, die ihre Produkte auf dem ISPO Textrends Forum präsentieren wollen, können sich ab Ende Mai auf textrends.ispo.com registrieren. Die Anmeldefrist endet am 5. September 2014. Anschließend prüft eine internationale Fachjury alle Einsendungen.

Weitere Informationen zum ISPO Textrends Forum finden Sie unter www.ispo.com/textrends und auf facebook: www.facebook.com/ispo.

Kontakt

Corinna Feicht
Communications Manager

+49 89 949-21477
feicht@ispo.com

Isabella Lauf
Communications Coordinator

+49 89 949-21487
lauf@ispo.com

Zu den Pressekontakten