Donnerstag, 20. November 2014

Die TOP 50 Newcomer der Sportbranche stehen fest

  • 50 Preisträger aus 431 Bewerbungen gekürt
  • Overall Winner onoo aus München

ISPO BRANDNEW ist der weltweit größte Newcomer Wettbewerb der Sportbranche. Jetzt kürte die ISPO gemeinsam mit internationalen Experten aus 431 Bewerbungen die 50 Preisträger für 2015 in acht verschiedenen Kategorien. Overall Winner ist das Münchner Unternehmen onoo, das unter anderem mit Teflon beschichteten Lodenjacken Style und Funktionalität vereint. Die vielversprechenden Top 50 Newcomer erhalten einen Platz im ISPO BRANDNEW Village in Halle A1 und können sich auf der ISPO MUNICH und damit dem gesamten Sport Business Netzwerk präsentieren.

Bereits zum 27. Mal suchte die ISPO die spannendsten Start-Ups der Sport-branche. Für 2015 bewarben sich 431 junge Marken, die nicht älter als vier Jahre alt sind. Die unabhängige Jury bestehend aus ehemaligen Preisträgern prüfte alle Einreichungen und benannte einen Overall Winner, sieben Gewinner in den Kategorien Accessoires, Hardware Summer, Hardware Winter, Style, Wheeler, Sportswear, Digital, sowie 41 weitere Finalisten. Ergänzend wurde der Social Awareness Award vergeben.

Tobias Gröber, Geschäftsbereichsleiter für Konsumgüter der Messe München GmbH: „Die hohe Bewerberzahl 2015 verdeutlicht das ungebrochene Innovations-Potential der Sportbranche. Wie bereits zahlreichen Vorgängern erleichtert ISPO BRANDNEW den jetzigen Preisträgern einen erfolgreichen Markteinstieg. Wir sind gespannt, welche Marken sich in den kommenden Jahren fest etablieren werden.“

Vom 5. bis 8. Februar können Interessierte auf der ISPO MUNICH 2015 den Overall Winner, die Gewinner und Finalisten im ISPO BRANDNEW Village in Halle A1 kennenlernen.

Overall Winner Award: Onoo, Deutschland, 2014
Stilvolle und funktionelle Jacken für aktive Stadtmenschen
Die Jacken des jungen Unternehmens Onoo aus München vereinen natürliche und technische Materialien in einzigartigen Designs und Schnitten, die aktiven Stadtmenschen optimale Bewegungsfreiheit bieten. Mit dem Anspruch den Kunden ein besonderes Produkt zu liefern, verarbeitet Onoo nur beste Materialien, denn diese bestimmen Aussehen, Funktionalität und nicht zuletzt Haptik der Jacken. Auf diese Weise entsteht funktionelle, urbane Bekleidung, die modern und lässig aussieht, gleichzeitig aber atmungsaktiv ist und vor Wind und Wetter schützt. Das Sakko „Sendling“ beispielsweise besteht aus Loden, der mit Teflon beschichtet ist.

Accessoires Award: HEXO+, Frankreich, 2014
Die Drohneninnovation für außergewöhnliche Aufnahmen
HEXO+ ist ein autonomes Flugsystem, das das Filmen von Actionsportarten radikal verändern wird. Die Drohne folgt, gekoppelt an das GPS eines Smartphones, dem Fahrer und ermöglicht damit einzigartige Aufnahmen auch in schwer zugänglichem Gelände. Mitbegründer ist der französische Profi-Snowboarder Xavier de Le Rue. Er liefert erste atemberaubende Sequenzen seiner eigenen Freeride-Abfahrten und lässt damit keinen Zweifel an den Vorteilen dieser Entwicklung. So ist es nicht überraschend, dass dieses Start-Up, das zunächst mit 50 000 US$ auf Kickstarter.com finanziert werden sollte, in kürzester Zeit ein Startkapital von 1,3 Millionen eingesammelt hat.

Hardware Summer Award: Tentsile, England, 2010
Das Baumhauszelt für Outdoorbegeisterte
Die Tentsile Tree Tents sind Baumhäuser zum Mitnehmen für Outdoorsportler. Je nach Begebenheit des Terrains können die „Baumzelte“ wie konventionelle Zelte am Boden oder wie Hängematten zwischen Bäumen aufgebaut werden. Auch bei Hochwasser, unebenem Untergrund oder Ungeziefer schläft der Besitzer komfortabel und sicher. Das geräumige Tentsile Stingray bietet Platz für Drei, einen Boden- und Seiteneingang, ein abnehmbares Überzelt sowie ein Mesh-Dach für optimale Belüftung.

Hardware Winter Award: Ice Rock, Russland, 2013
Die leichteste Eis Axt ihrer Klasse
Ice Rock entwickelte mit IDOL eine extrem leichte Eis Axt aus Karbonfaser für Tourengeher, Freerider, Kletterer und andere Outdoorsportler. Die Marke kommt aus Kirov in Nordrussland, Standort des jährlich stattfindenden Eiskletter-Weltcups. Langjährige Erfahrung mit Karbonfaser als Werkstoff ermöglichte die Entwicklung des Griffs mit unterschiedlichen Wandstärken. Dieser ist äußerst stabil, verhindert Vibrationen und kühlt die Hand des Sportlers nicht aus. Die konische Form des Pickels verhindert, dass dieser überbelastet oder beschädigt werden kann. Das Kopfteil wurde im hinteren Bereich aus Stahl, vorne aus einer Aluminiumlegierung und an der Spitze aus Titan hergestellt. Mit 188 g Gesamtgewicht ist es die leichteste Eis Axt ihrer Klasse.

Style Award: Kraft & Ulrich, Deutschland, 2013
Stilvolle Aufbewahrung für Sportgeräte
Wie lassen sich Fahrräder, Surf-, Skate- oder Snowboards stilvoll in der Wohnung verstauen? Die Antwort liefert die Hamburger Marke Kraft & Ulrich mit ihrem Crowdfunding-Projekt „Harper“. Die flexible Wandhalterung kann auch als platzsparende Garderobe oder Ablage dienen. Harper besteht aus einer Schichtholz-Grundplatte mit modischem und zeitlosem Eichenfurnier. Neben den simplen Steckelementen, die in der Grundplatte verankert werden, gibt es verschiedene Haken, Metallböden, Holzkästen und Stoffschlaufen. So lassen sich Sportgeräte und Zubehör platzsparend und stilsicher verstauen. Das hochwertige, in Deutschland gefertigte System ist modular erweiterbar und überzeugt Sportler wie Design-Liebhaber.

Wheeler Award: Zehus, Italien, 2013
Der innovative Pedelec-Bausatz
Die italienische Marke Zehus liefert mit Bike+ einen Bausatz, der normale Fahrräder in ein Pedelec verwandelt. Bei schwierigen Passagen schaltet sich Bike+ automatisch zu und unterstützt den Fahrer. Das System muss niemals nachgeladen werden, die benötigte Energie wird durch Fahrmanöver gewonnen und fließt in den Powerpack des Bike+ Systems. Motor, Akku und Sensoren sind komplett in die leichte Nabe integriert, die in das Hinterrad eingebaut wird. Sonstige Teile oder Kabel entfallen, konfiguriert und gesteuert wird über Bluetooth und die entsprechende Smartphone-App. Bike+ passt in alle Räder mit 20-29 Zoll-Reifen.

Sportswear Award: Wearable Life Science, Deutschland, 2014
Sportbekleidung mit integrierter Muskelstimulation
Mit der Fitnesslinie Antelope bietet Wearable Life Science revolutionäre und mobile Sportbekleidung, die dank integrierter Elektroden, Sensoren und einer Steuereinheit optimale Mobilität und Flexibilität während des Trainings ermöglicht. Die Bekleidung stimuliert auf Basis von EMS (elektrische Muskel-Stimulation) die Muskeln zusätzlich während des Sports, was zu erhöhten Trainingserfolgen führt und die Körperhaltung sowie die allgemeine Fitness deutlich verbessern kann. Mit Produkten für die Bereiche Running und Biken bringt Wearable Life Science das EMS-Training erstmals vom Studio auch nach draußen in die Natur. Die Ausrüstung verspricht schnelle Fortschritte in einem kürzerem Zeitraum und das zu einem erschwinglichen Preis.

Digital Award: Bragi, Deutschland, 2013
Der In Ear Fitness Tracker
The Dash ist der weltweit erste kabellose In-Ear Stereo-Kopfhörer mit Smart-Funktionen. Dank Biosensoren ist Dash auch ein Fitness Tracker. Ohne Zusatzgeräte kann er Geschwindigkeit, Schritte, Trittfrequenz, Distanz, Herzfrequenz, Kalorien und Sauerstoffsättigung messen. Der Benutzer wird während des Sports mittels eines akustischen Signales über bestimmte Leistungsdaten informiert. Sound gibt es natürlich auch. Die Musik wird über ein integriertes Bluetooth von einem externen mp3-Player oder direkt, über den im Kopfhörer integrierten Music Player mit 4 GB abgespielt. Die Audioqualität ist beeindruckend, zusätzlich lassen sich auch Außengeräusche unterdrücken.

Social Awareness Award: Headição, Deutschland/Brasilien, 2013
Sportliche Unterstützung für benachteiligte Kinder in Brasilien
Das Projekt Headição - Balls 4 Brazil wurde von Headis-Erfinder René Wegner und seinem Team ins Leben gerufen. Headis spielt sich wie Tischtennis, nur mit dem Kopf und einem speziellen Ball. Ziel war es Sportangebote zu den benachteiligten Kindern und Jugendlichen zu bringen, die nicht die Möglichkeit haben sich sportlich und kreativ zu entfalten. Im Mai 2014 besuchte das Team Waisenhäuser und andere soziale Einrichtungen, baute vor Ort Tischtennis-Platten aus Holz und Wassertonnen, verteilte Spielausrüstungen und veranstaltete Workshops. Die Initiatoren wollten zeigen, dass im Land der Fußball-WM auch ohne millionenschwere Ausgaben viel Gutes getan werden kann. Jetzt soll das Projekt nachhaltig in Brasilien und auch anderen Ländern etabliert werden.

Alle Preisträger im Detail unter: www.brandnew.ispo.com

Kontakt

Corinna Feicht
Communications Manager

+49 89 949-21477
feicht@ispo.com

Isabella Lauf
Communications Coordinator

+49 89 949-21487
lauf@ispo.com

Zu den Pressekontakten